Peter Scheder neuer Präsident

Präsidentenwechsel beim Lions-Club Hammelburg-Bad Brückenau

Im herrlichen Ambiente des Staatsbades Bad Brückenau fand der turnusmäßige Präsidentenwechsel des Lions-Clubs Hammelburg-Bad Brückenau statt.

Von links nach rechts: Dr. Wes Nakchbandi, Armin Stolz (Anerkennungsurkunde), Mathias Stöth (10 Jahre), Dr. Walter Kamp (20 Jahre), Stefan Richter (15 Jahre), Peter Scheder

Von links nach rechts: Dr. Wes Nakchbandi, Armin Stolz (Anerkennungsurkunde), Mathias Stöth (10 Jahre), Dr. Walter Kamp (20 Jahre), Stefan Richter (15 Jahre), Peter Scheder

Der scheidende Präsident Dr. Wes Nakchbandi gab einen Rückblick auf sein Amtsjahr und verlieh seiner Hoffnung Ausdruck, das selbst gesteckte Ziel erreicht zu haben, ein harmonisches Clubjahr mit Betonung und Wertschätzung der Freundschaft. Er dankte allen, die sich aktiv bei den Club-Activities wie Benefizkonzert und Adventskalender eingebracht oder ihn bei verschiedenen Anlässen vertreten hatten. Nakchbandi zeichnete Lions-Freund Armin Stolz für seine besonderen Verdienste bei der Ausrichtung des Benefizkonzertes in Untererthal mit einer Anerkennungsurkunde aus. Für langjährige Mitgliedschaft wurden von ihm auch die Lions-Freunde Ernst Wischeropp (30 Jahre), Uli Feldmann, Walter Kamp (je 20 Jahre), Andreas Küchler, Stefan Richter (je 15 Jahre) und Mathias Stöth (10 Jahre) geehrt. Als letzte Amtshandlung übergab er schließlich die Präsidentennadel an seinen Nachfolger Peter Scheder.

Peter Scheder ist verheiratet und lebt in Bad Brückenau. Seit 3 Jahren leitet er den Geschäftsbereich Firmenkunden der AOK in Scheinfurt und ist Mitglied der Geschäftsleitung. In den letzten 10 Jahren war er in verschiedenen Führungsaufgaben tätig als Geschäftsstellenleiter in Bad Kissingen und Hammelburg sowie als Marketingleiter für die Region Main-Rhön. Der neue Präsident dankte seinem Vorgänger und dessen Gattin für die geleistete Arbeit, er bedankte sich aber auch bei den Vorstandsmitgliedern, die alle ihre Posten im neuen Clubjahr weiterführen.

Anschließend stellte Scheder sein Jahresprogramm mit dem Thema „Unsere Heimat als Genuss-Region“ vor, wobei er unter Genuss nicht nur Kulinarisches und Kulturelles verstehen möchte, sondern auch gemeinsam verbrachte Zeit dazu zählt. Eine Führung auf Schloß Aschach, der Besuch der Forellenzucht Oberth in Riedenberg, eine Boule-Partie in Hammelburg, ein geführter Spaziergang durch die Pflanzenwelt des Kurgartens im Staatsbad Bad Brückenau, die Besuche des Kammerorchesters Bad Brückenau sowie einer Pralinenmanufaktur und Schäferei in der Region fallen unter die Rubrik Genuss. Aber auch Vorträge zu Themen wie Flüchtlinge in unserer Region, Rentenversicherung, Schenken und Vererben sowie Sicherheit in Europa stehen auf dem Programm. Mit der philosophischen Weisheit „Alles wirkliche Leben ist Begegnung“ schloss Scheder seine Rede mit Vorfreude auf ein Clubjahr voller Begegnungen mit „seinen“ Clubfreunden und den österreichischen Lionsfreunden aus Deutschlandsberg, aber auch mit den Menschen, denen der Lions-Club Hammelburg-Bad Brückenau unter dem Motto „we serve“ begegnen und näher kommen wird.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.